Startseite | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Spiele05 » Jubiläum Coach

Jubiläum Coach

Jubiläumsveranstaltung im Happel-Stadion: Ein Tag für die Klubbücher von Kreuttal und dem Sportjournalistenteam

„Für uns ist es der absolute Höhepunkt in der Klubgeschichte, hier in diesem ehrwürdigen Stadion auftreten zu dürfen“ bedankte sich Kreuttals Obmann-Stellvertreter Robert Wagner, der mit dem gesamten Kader die Einladung von Coach Hans Hofstätter annahm – und überdies mit zwei Autobussen an treuen Fans anrückte.
Ins gleich Horn blies Sallingberg-Verantwortlicher Josef Schweiger, der es nicht fassen konnte, hier mit seinem überaus ambitionierten Team ebenfalls in Aktion zu sein.
Und schließlich ging dieser Tag in die Geschichte von Coach Hans Hofstätter ein, der das Sportjournalistenteam nunmehr 35 Jahre lang führt, sein ganzes Leben von Kindheit hat nur dem Fußball als schönste Nebensache der Welt sah, und noch dazu im Ernst-Happel-Stadion (danke Dir, Betriebsleiter Roland Stuiber!), in jener Stätte, die in seiner beruflichen Tätigkeit als einstmaliger Stadthallen-Pressechef ganz wesentliche Bedeutung hatte, das nicht alltäglich Fest zu begehen.
Und justament an diesem 18. April 2015 feierte seine Frau Edith außerdem ihren Geburtstag, mit der er über 50 Jahre verheiratet ist – und die eher widerwillig diesmal den Anstoss vornahm.
Ja, und da ist Klubmitglied Kurt Schuster zu nennen, der den Coach sichtlich überraschte, was etwas heißen soll, als er mit Musikkapelle und Transparent für den entsprechenden Rahmen sorgte.
Sportlich lief es nicht nach den Vorstellungen des Verantwortlichen ab, doch längstens nach der großartigen Kooperation und ersten Kontaktgesprächen mit Mag. Erich Münzker, war für Hans Hofstätter klar, dass man sich einen überaus starken aber würdigen Gegner zum Jubiläum erwählt hat. Das Team, das in der 1. Klasse NÖ zum engsten Kreis um den Meistertitel zu zählen ist, trat mit dem gesamten Kader auf und hatte absolutes Wiener-Liga-Niveau. „Wir haben zwar hoch verloren, doch sicherlich nicht den Optimismus, dass wir uns als Hobbyteam überall sehen lassen können. Ich gratuliere meinen beiden Mannschaften zu ihren Leistungen trotz der Niederlagen“, so Hans Hofstätter, der es bei den Aufstellungen, zwei starke Kader zu nominieren, nicht leicht hatte.
Hervorhebungen verdienen die Schiedsrichter Walter Smola und Robert Haas, die es aber auch dadurch leicht hatten, da beide Begegnung ungemein fair geführt wurden.

Sportjournalistenteam Weiss - Sallingberg 2:3 (0:1)
Nach 0:1-Rückstand und der Hereinnahme des lange Zeit verletzten Alexandeer Strecha, drehten die Gastgeeber das Spiel binnen fünf Minuten um und vergaben durch hundertprozentige Einschussmöglichkeiten die Vorentscheidung. Die Folge: Taktisches Fehlverhalten im Abwehrzentrum ermöglichte Sallingberg nicht unverdient den Sieg.
Aufstellung: Pöchhacker Kurt; lkerl Wolfgang; Mayer Otto, Dittrich Marco, Haidl Leopold; Handlbichler Helmut (46. Schneemann Walter), Berger Gerald (70. Huber Hans), Zajicek Walter (Strecha Alexander), Ehrentraut Herbert, Kouba Norbert (46. Schwab Edmund); Schiel Erich
Tore: Schiel, Strecha Alexander

Sportjournalistenteam Rot – SC Kreuttal 1:7 (0:4)
Von Anbeginn gab es keinen Zweifel, wer hier als Sieger vom Platz geht. Die Niederösterreicher begeisterten durch ihre Dynamik und Angriffsfurioso, die Hausherren lieferten 90 Minuten lang trotz Aussichtslosigkeit einen erbitterten Widerstand. Bester Mann der Unterlegenen ohne Zweifel Torhüter Benjaamin Rektors – was ja alles aussagt.
Aufstellung: Rektor Benjamin; Stan Pavel (46. Dohr Dieter); Schuster Kevin, Huber Richard, Dohr Dieter (46. Kouba Norbert; 62. Schwab Edmund), Statzberger Wolfgang, Haidl Philipp, Erler Gerald (71. Schiel Erich), Donal 71. Dittrich Marco, Pachler Rene; Schiesswald Werner
Tor: Schiel (Elfmeter)

Trotz hoher Niederlage achtbar in Szene gesetzt hat sich Österreichische Lotterien-Sportjournalistenteam Rot! Stehend von links: Coach Hans Hofstätter, Edith Hofstätter, Generalsekretär Hans Oppel, Funktionär Kurt Schuster, Marco Dittrich, Peter Donal, Erich Schiel, Referee Walter Smola, Philipp Haidl, Assistent Yerry Esantoh, Werner Schiesswald, Pavel Stan, Gerald Erler, Edmund Schwab, Dieter Dohr, Klubarzt Dr. Mohammad Baradar, Referee Robert Haas, Klubfunktionär Kurt Schuster, Sportmanager Johann Marek; hockend: Rene Pachler, Norbert Kouba, Wolfgang Statzberger, Kurt Pöchhacker, Benjamin Rektor, Kapitän Richard Huber, Schahpour Baradar

Eine klare Niederlage trotz beispielgebender Gegenwehr bezog das Sportjournalistenteam Weiss gegen den hohen Favoriten SV Ecker Kreuttal. Stehend von links: Coach Hans Hofstätter, Edith Hofstätter, Generalsekretär Hans Oppel, Funktionär Kurt Schuster, Walter Schneemann, Alexander Strecha, Pavel Stan, Assistent Yerry Esantoh, Hans Huber, Edmund Schwab, Herbert Ehrentraut, Marco Dittrich, Herwig Sandner, Klubarzt Dr. Mohammad Baradar, Referee Walter Smola, Referee Robert Haas, , Manager Johann Marek; hockend: Philipp Haidl, Norbert Kouba, Stefan Trinko, Helmut Handlbichler, Otto Mayer, Kurt Pöchhacker, Walter Zajicek, Kapitän Gerald Berger, Wolfgang Ilkerl und Schahpour Baradar

Sympathisch und eine Bereicherung der Veranstaltung war ohne Zweifel das Antreten der Senioren des SV Sallingberg mit Josef Schweiger (ganz rechts), der die Kontaktgespräche führte

Viel Glück, SV Elektro Ecker-Kreuttal für den angestrebten Meistertitel in Niederösterreich! Das Team präsentiert sich am Ort des EM-Finales 2008 in Topverfassung und hat alle Voraussetzungen dafür

Ausgezeichnet in Szene setzen konnte sich Gerald Berger, der Kapitän des Teams Weiss, verdienstvoller jahrzehntelanger Spieler des Klubs

Erfolgreiche Faustabwehr von Kurt Pöchhacker, ebenfalls jahrzehntelange Stütze des Sportjournalistenteams. Als Beobachter Leopold Haidl, der mit einer tadellosen Vorstellung seine erfolgreiche Laufbahn beenden will

In typischer Haltung präsentierte sich einmal mehr Walter Zajicek, Kapitän jenes Teams, das im Jahre 2002 vor 35.000 Zuschauern in China für Furore sorgte

In ausgezeichneter Form präsentierte sich Edmund Schwab

Mit seiner Hereinnahme kam deutlich mehr Bewegung ins Getriebe: Alexander Strecha schoss auch die 2:1-Führung heraus

Bewundernswert die Leistung von Hans Huber, einstmals Kapitän der Offensive des Sportjournalistenteams, das in aller Welt für Beachtung sorgte

In jedem Spiel steuerte Erich Schiel einen Treffer bei (einer davon aus einem Elfmeter), hätte es aber in den Beinen gehabt, das erste Spiel für die Gastgeber zu entscheiden

In jedem Spiel steuerte Erich Schiel einen Treffer bei (einer davon aus einem Elfmeter), hätte es aber in den Beinen gehabt, das erste Spiel für die Gastgeber zu entscheiden

Initiator des gelungen Jubiläumsfestes war Klubfunktionär Kurt Schuster, der den Coach sichtlich ins Staunen brachte danke Kurt!

Bester Mann trotz der sieben erhaltenen Tore war einmal mehr Benjamin Rektor mit unglaublichen Reflexparaden. Wolfgang Statzberger sichert ab, links Rene Pachler

Die Verlässlichkeit in Person war erneut Dieter Dohr, dem anscheinend nichts am Feld aus der Ruhe bringen kann

Alle Fotos: Andreas Prochaska